Home | Mitarbeiter | Gemeindeleben | Aktuelles | Musik & Kultur | Einrichtungen | Wallfahrt | Kontakt

Basilika Gößweinstein

Wir dürfen Sie ganz herzlich auf den Internetseiten der Pfarrgemeinde Hl. Dreifaltigkeit und der Wallfahrtsbasilika Gößweinstein begrüßen.

Im Herzen  des Wallfahrts- und Fremdenverkehrsort Gößweinstein in der Fränksichen Schweiz erhebt sich die Wallfahrtsbasilika. In ihr besitzt die Pfarrgemeinde ein würdiges Gotteshaus, das der Heiligsten Dreifaltigkeit geweiht ist. Der Ort wird geprägt durch die fast 1000jährige Burg und die barocke Basilika, einem Meisterwerk Balthasar Neumanns, erbaut von 1730 – 1739.

Gößweinstein ist einer der bedeutendsten Wallfahrtsorte im Erzbistum Bamberg und zugleich der größte Dreifaltigkeitswallfahrtort Deutschlands. Der Beginn dieser Wallfahrt ist nicht mehr zu belegen. Im Gründerbrief des Fürstbischofs Friedrich Carl von Schönborn für die heutige Wallfahrtskirche aus dem Jahr 1739 wird jedoch auf die „von vielen hundert Jahren her entstandene Kirche und Wallfahrt zu Gößweinstein“ hingewiesen.

Zur Förderung der Wallfahrt und zur Unterstützung der Pfarrgeistlichkeit ließ Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn 1723 auf eigene Kosten das Kloster für Kapuziner (seit 1828 Franziskaner) errichten. Am 2. Mai 1948 wurde die Wallfahrtskirche durch Papst Pius XII. in den Rang einer päpstlichen Basilika erhoben. Sie ist ein bedeutendes Werk des Barockbaumeisters Balthasar Neumann.